Wilhelmsdorf (sz) - Große Freude hat im DRK-Heim geherrscht, als eine Delegation des Vorstands des Wilhlemsdorfer Gewerbevereins die stolze Summe von 3.000 Euro an Jürgen Rauser, Ortsvereinsvorsitzender, und Ulrike Rauser-Reiss, Bereitschaftsleiterin, überreichte. Der Gewerbeverein schätze die Arbeit der DRK-Ortsgruppe sehr, die Spende solle diese Wertschätzung unterstreichen, so der Gewerbeverein-Vorsitzende, Domenico Geraci. Bei über 400 Einsätzen im Jahr würden die Mitglieder der DRK-Ortsgruppe eine imense Leistung aufbringen, so Geraci. Die 3.000 Euro sind das aufgestockte Ergebnis des der diesjährigen Tombola des Gewerbevereins beim Weihnachtsmarkt. (Quelle: szon)

Das DRK Wilhelmsdorf bedankt sich im Namen aller Mitglieder für die großzügige Spende und der entgegengebrachten Wertschätzung der ehrenamtlichen und unentgeltlichen Arbeit, die die Mitglieder des DRK an 365 Tagen ihm Jahr leisten. Die Spende wird ausschließlich der Arbeit des DRK Ortsvereins zugute kommen.

Herzlichen Dank dafür!

Ihr DRK Ortsverein Wilhelmsdorf

Riedhausen (jr) - Am vergangenem Freitag 16.09.2016 fand die Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Riedhausen statt. Glücklicherweise hat das Wetter mitgespielt. So war in Altshausen Land unter und in Riedhausen hat es nur leicht geregnet und kurz vor Beginn hat es wieder aufgehört.

img 3660Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte kurz nach 19 Uhr mittels der guten alten Sirene auf dem Dach des Rathauses in Riedhausen. Zuvor schminkten zwei Helferinnen des DRK Wilhelmsdorf vier Jugendlichen verschiedene Verletzungen ins Gesicht, Armen, dem Oberkörper und weiteren Körperregionen, um die Übung realistischer darstellen zu lassen.

Die Übung wurde vom Kommandant der Feuerwehr Riedhausen vorbereitet. Übungsannahme war, dass ein Traktor mit Anhänger in einer Kurve bei der Kirche ins Schlingern geriet und dabei der mit Holzbündeln überladene Anhänger umstürzte und Fußgänger am Straßenrand unter sich begrub. Infolge eines Ausweichmanövers eines nachfolgenden Autos, stieß dieses gegen ein Gebäude und fing Feuer. Das Feuer griff rasch auf den Dachstuhl des Gebäudes über.

Weiterlesen...

Wilhelmsdorf (pr) - Interessierte Kinder mit großen Augen, offenen Ohren und viel Spaß - so zeigten sich die Kinder, die sich im Rahmen des Ferienprogramms am Rettungszentrum des DRK und der Feuerwehr in Wilhelmsdorf eingefunden haben.

Ferienprogramm 4Für insgesamt 23 Kindern stand am Samstag, den 13.08.2016, nur das Thema Feuerwehr und Deutsches Roten Kreuz im Mittelpunkt. Was für eine Schutzausrüstung hat die Feuerwehr? Was macht das DRK bei einem Notfall und was für Ausrüstungen stehen den Helfern zur Verfügung? Neben Rundfahrten mit den Rettungsfahrzeugen, gemeinsamen Spielen rund um das Thema Feuerwehr und DRK sowie einem gemeinsamen Mittagessen wurden den Kindern viel geboten. Fragen über Fragen haben die Verantwortlichen beider Hilfsorganisationen freundlich beantwortet und den Kinder die Aufgaben, Fahrzeuge und Notfallausrüstung erklärt. Am Ende des Nachmittags konnte man in begeisterte und glückliche Gesichter schauen.

Der Tag bei den "Wilhelmsdorfer Rettern" war wieder ein toller Erfolg. Dieses Resumee zogen auch die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr und des Jugendrotkreuzes. (Bild: P. Reiss)

Ihr DRK Ortsverein Wilhelmsdorf

Wilhelmsdorf (pr) - Die Helfer vor Ort Gruppe des DRK Wilhelmsdorf, der Rettungsdienst, die Feuerwehr sowie die Polizei wurden am Freitag, 12.08.2016, um 11:48 Uhr mit dem Stichwort "Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten" auf der L288 zwischen Esenhausen und Ringenhausen alarmiert.

20160812 122901Ein Pkw-Lenker hatte die Landesstraße von Ringenhausen in Richtung Esenhausen befahren und nach links auf ein Anwesen abbiegen wollen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Autofahrer und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Bei der Kollision wurden die beiden Autofahrer sowie vier weitere im Auto des entgegenkommenden Pkw-Lenkers befindliche Personen, darunter drei Kinder, zum Teil schwerer verletzt. Der Rettungsdienst war mit einer Vielzahl an Rettungsmitteln unter anderem mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Die ehrenamtlichen Kräfte des DRK Ortsverein Wilhelmsdorf unterstützen die hauptamtlichen Kräfte des Rettungsdienstes bei der Versorgung der Verletzten, bis hin zu deren Abtransport in die umliegenden Krankenhäuser. Für die Zeit des Einsatzmaßnahme und der Unfallaufnahmen war die L288 in diesem Bereich für ca. 2 Stunden voll gesperrt.

Der Sachschaden wird auf rund 10.000 € geschätzt.

Das DRK Wilhelmsdorf war mit zwei Fahrzeugen (KTW und Pick Up)  und 6 Helfer/innen vor Ort. Des Weiteren waren vor Ort vier Rettungswagen des Rettungsdienstes aus Altshausen, Wilhelmsdorf und Ravensburg, ein Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung aus Friedrichshafen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Organisatorischer Leiter Rettungsdienst aus Ravensburg, die Feuerwehr Hasenweiler sowie die Polizei. (Bild: P. Reiss)

Das DRK Wilhelmsdorf wünscht allen beteiligten eine baldige Genesung.

Hier geht es zu den Bildern.

(Einsatz Nr. 114)

Statistik

Die aktuelle Zahl der Notfalleinsätze im Jahr 2017:

141 Notfalleinsätze

Ansprechpartner

IMG 1271

Herr
Peter Reiss

Homepage und Öffentlichkeitsarbeit

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Postanschrift:

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wilhelmsdorf

Panoramastraße 3
88271 Wilhelmsdorf

Tel.: (07503) 18 67
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anschrift DRK-Heim

Niederweiler Straße 1/1
88271 Wilhelmsdorf

(Hinter dem Feuerwehrhaus)