Wilhelmsdorf (jr) - Das DRK Wilhelmsdorf übte am letzten Donnerstag zusammen mit der Feuerwehr Wilhelmsdorf die Menschenrettung aus einem sich noch im Bau befindlichen Keller in Esenhausen.

Bei der Übung wurde angenommen, dass ein Handwerker bei Arbeiten oberhalb der Kellerwände aufgrund einer Unachtsamkeit rücklings in die Tiefe stürzte. Sein Kollege, der ihm über eine Leiter nach unten zur Hilfe eilen wollte, fiel mit der Leiter um. Beide Arbeiter verletzten sich dabei schwer und mussten medizinisch vom Roten Kreuz versorgt werden.

Übung DLKAufgrund des schmalen, steilen Zuganges und durch die Witterungsverhältnisse schmierigen Untergrundes, war es nicht möglich, die Verletzten mit einer Trage oder mit einer anderen geeigneter Trageeinrichtung nach oben zu den Rettungsfahrzeugen zu bringen. Deshalb wurde die Drehleiter der Feuerwehr Wilhelmsdorf zur Rettung der Verletzten aus dem Keller eingesetzt. Denn die Drehleiter ermöglicht eine Rettung von Personen aus Höhen und Tiefen.

Weiterlesen...

Wilhelmsdorf (pr) - Die Helfer vor Ort Gruppe des DRK Wilhelmsdorf und der Rettungsdienst wurden am Freitag, 27.05.2016, um 05:36 Uhr zu einem medizinischen Notfalleinsatz in das Gemeindegebiet von Wilhelmsdorf alarmiert.

Das DRK Wilhelmsdorf informierte die anrückenden Kräfte des Rettungsdienstes über die aktuelle Lage vor Ort und kümmerte sich bis zu dessen Eintreffen um die medizinische Erstversorgung des Patienten. Aufgrund der engen Platzverhältnisse im DLK und KTWTreppenraum wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsdorf nachalarmiert, um eine schonende Personenrettung über ein Fenster im Obergeschoss durchzuführen. Anschließend wurde der Patient mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Hierbei zeigte sich deutlich, wie eng das DRK und die Feuerwehr zusammen arbeiten. Erst vor zwei Wochen wurde in einem gemeinsamen Dienstabenden des DRK Ortsverein Wilhelmsdorf mit der Feuerwehr Wilhelmsdorf solche ein Szenario geprobt, damit in einem Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

Das DRK Wilhelmsdorf war mit einem Fahrzeug (KTW) und 3 Helfer/innen vor Ort. Des Weiteren waren vor Ort ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug des Rettungsdienstes aus Pfullendorf, sowie die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsdorf. (Bild: P.Reiss)

(Einsatz Nr. 80)

Wilhelmsdorf (pr) - Die Helfer vor Ort Gruppe des DRK Wilhelmsdorf, der Rettungsdienst, sowie die Polizei wurden am Mittwoch, 25.05.2016, um 23:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Leonhardstraße zwischen Wilhelmsdorf und Zußdorf alarmiert.drk im einsatz

Der Fahrer eines PKW war auf der Leonhardstraße von Zußdorf nach Wilhelmsdorf unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei stürzte der PKW ca. 1 Meter die Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde bei dem Aufprall verletzt und bereits von Ersthelfern betreut. Das DRK Wilhelmsdorf sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um die medizinische Versorgung des Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Zur genauen Unfallursache und der Schadenshöhe können zum jetztigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

Das DRK Wilhelmsdorf war mit einem Fahrzeug (KTW)  und 6 Helfer/innen vor Ort. Des Weiteren waren vor Ort ein Rettungswagen des Rettungsdienstes aus Altshausen und die Polizei. 

Hier geht es zu den Bildern.

(Einsatz Nr. 77)

Wilhelmsdorf (pr) - Die Schnelleinsatzgruppe des DRK Wilhelmsdorf, die Feuerwehr, sowie die Polizei wurden am Samstag, 07.05.2016, um 15:41 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Großbrand im Freien" alarmiert.drk im einsatz

Aus noch ungeklärter Ursache geriet im Gewerbegebiet zwischen Wilhelmsdorf und Esenhausen eine große Menge Sperrmüll in Brand. Die Einsatzstelle befand sich in unmittelbarer Nähe eines Erdgasspeichers für den aber zu keiner Zeit eine Gefahr bestand.

Die Feuerwehren der Gemeinde Wilhelmsdorf löschten den Brand mit mehreren Einsatzkräften unter Atemschutz. Hierzu musste der Berg von Sperrmüll mit Hilfe eines Baggers auseinander gezogen um effektiv abgelöscht zu werden.

Weiterlesen...

Statistik

Die aktuelle Zahl der Notfalleinsätze im Jahr 2017:

207 Notfalleinsätze

Ansprechpartner

IMG 1271

Herr
Peter Reiss

Homepage und Öffentlichkeitsarbeit

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Postanschrift:

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Wilhelmsdorf

Panoramastraße 3
88271 Wilhelmsdorf

Tel.: (07503) 18 67
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anschrift DRK-Heim

Niederweiler Straße 1/1
88271 Wilhelmsdorf

(Hinter dem Feuerwehrhaus)